,hr4,Siegerweg,Rhön,GPS-Track,Fotos,Wandern hr4,Siegerweg,Rhön,GPS-Track,Fotos,Wandern hr4,Siegerweg,Rhön,GPS-Track,Fotos,Wandern
hr4,Siegerweg,Rhön,GPS-Track,Fotos,Wandern
Ein Streifzug durch Raum und Wandel
hr4,Siegerweg,Rhön,GPS-Track,Fotos,Wandern
hr4,Siegerweg,Rhön,GPS-Track,Fotos,Wandern
GPS Touren
www.morles.net
hr4,Siegerweg,Rhön,GPS-Track,Fotos,Wandern
hr4,Siegerweg,Rhön,GPS-Track,Fotos,Wandern
 
hr4,Siegerweg,Rhön,GPS-Track,Fotos,Wandern
hr4,Siegerweg,Rhön,GPS-Track,Fotos,Wandern

GPS-Track vom Geisweg in der Rhön

Kurzbeschreibung der Strecke

hr4,Siegerweg,Rhön,GPS-Track,Fotos,Wandern 2013 wurde Silges vom Sender hr4 zum Wanderort des Jahres 2013 gekürt. Die "Siegerstrecke" ist ein beschaulicher Rundkurs von 10,2 Kilometern Länge rund um Silges, der eine Menge Aussicht, schöne Waldstrecken und auch ein bißchen Kultur bietet.


Infös zur Strecke

Der Sender hr4 veranstaltelte einen Wandertag, für den mehrere Orte miteinander konkurrierten und 4 Orte in eine Art Endausscheidung kamen. Zum Gewinner des Wandertags wurde der Ort benannt, an dessen Veranstaltung die meisten Teilnehmer zu verzeichnen waren. hr4,Siegerweg,GPS-Touren,Fotos,Wandern hr4,Siegerweg,GPS-Touren,Fotos,Wandern Gewonnen hat natürlich Silges, weil hier 1794 Wanderer teilgenommen haben (Platz 2 mit unterirdischen 630 Teilneh- mern). Gut, zu gewinnen ist man in Silges ja gewohnt, 1977 war man schließlich Bundessieger im Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden".


Seit diesem Wandertag ziert jetzt das "Sieger"-Wanderzeichen die Bäume rund um Silges (Leider genagelt, nicht gemalt).



Den Parcour sollte man an der Kirche von Silges beginnen, dort kann man ganz gut ein Auto abstellen, außerdem hängt dort eine Tafel mit einer Karte.

Die Laufrichtung ist beliebig, der Weg ist für beide Richtungen gleichermaßen gut markiert. Ich beschreibe den Weg mit dem Verlauf Richtung Norden. Man folgt der Sigildisstrasse Richtung Nordwesten, überquert die Nüst, anschliessend die Landesstrasse und wendet sich nach 50 Metern Richtung Osten und steigt den Hang gegen den Ulmenstein an. An der Orchideenwiese wendet sich der Weg nach Norden, wo man bald auf das Jungfernbörnchen trifft. Hier stand einst das Dorf Wolferts. Weiter geht es im Wald Richtung Westen unterhalb des Zinkberges. Kurz nachdem man den Wald verlassen hat wird die Weissenborn-Kapelle erreicht. Weiter geht es Richtung Süden hinab, wieder über die Landesstrasse ein Stück am Fahradweg entlang, über die Nüst

hr4,Siegerweg,GPS-Touren,Fotos,Wandern hr4,Siegerweg,GPS-Touren,Fotos,Wandern und durch den Wald hinauf auf den Röllberg. Der Weg verbleibt jetzt auf der Höhe im Wald, bis er das Feuchtbiotop am Naturerlebnispfad Silges erreicht. Zum Naturerlebnis- pfad gehört ein Wildbeobachtungsturm, der über einen kleinen Abstecher von 2 Minuten erreicht werden kann. Der Weg geht weiter Richtung Süden, steigt in einer Serpentine noch einmal kurz Richtung Kindergartenwald, das ist der Abenteuer- und Naturerlebnisspielplatz des Kindergartens von Silges, an, um dann nach Norden abzubiegen und nach Silges zurückzukehren.

GPX-Datei: hr4 Sieger-Wanderweg 2013: hr4 Sieger-Wanderweg 2013

hr4,Siegerweg,Rhön,GPS-Track,Fotos,Wandern
hr4,Siegerweg,Rhön,GPS-Track,Fotos,Wandern
www.morles.net
Ulrich Fritsch, Nüsttal-Morles
hr4,Siegerweg,Rhön,GPS-Track,Fotos,Wandern
hr4,Siegerweg,Rhön,GPS-Track,Fotos,Wandern
 
hr4,Siegerweg,Rhön,GPS-Track,Fotos,Wandern
hr4,Siegerweg,Rhön,GPS-Track,Fotos,Wandern hr4,Siegerweg,Rhön,GPS-Track,Fotos,Wandern hr4,Siegerweg,Rhön,GPS-Track,Fotos,Wandern